Bildungsurlaub in Skandinavien

Sprachen lernen im Urlaub ist nicht nur etwas für die Schul- oder Studienzeit, sondern steht auch Ihnen offen, egal ob Sie gerade Ihren ersten Job angenommen haben oder kurz vor der Rente stehen. In allen deutschen Bundesländern außer Bayern und Sachsen gibt es ein Bildungsurlaubs- bzw. Bildungsfreistellungsgesetz, das Ihnen zusätzliche, bezahlte Urlaubstage gewährt, wenn diese zur Weiterbildung genutzt werden. Diese können auch für Sprachreisen verwendet werden, denn grundsätzlich gilt: Sie entscheiden selbst über den Inhalt Ihres Bildungsurlaubs, solange dieser gesetzlich anerkannt werden kann.

Wenn Sie einen unserer Sprachkurse in Skandinavien als Bildungsurlaub besuchen wollen, gehen Sie am besten wie folgt vor:

Schritt 1:

Prüfen Sie, ob Sie Anspruch auf Bildungsurlaub haben! Dazu einige Hinweise und hilfreiche Links:

... müssen Sie mindestens 12 Monate bei Ihrer Arbeitsstelle angestellt sein, bevor Sie Anspruch auf Bildungsurlaub haben.

... darf der Bildungsurlaub bis zu 5 Arbeitstage pro Kalenderjahr dauern.

... müssen Anträge spätestens 9 Wochen vor Beginn des Kurses gestellt werden.

... müssen durchschnittlich mindestens 6 Stunden Unterricht pro Bildungsurlaubstag stattfinden.

Regierungspräsidien Baden-Württemberg: Bildungszeit

... gibt es leider keinen gesetzlich verankerten Bildungsurlaub. Manche Unternehmen gewähren jedoch einen Sonderurlaub für Weiterbildungen – überprüfen Sie einfach Ihren Arbeits- bzw. Tarifvertrag oder fragen Sie direkt bei der Arbeitsstelle nach!

... müssen Sie mindestens 6 Monate bei Ihrer Arbeitsstelle angestellt sein, bevor Sie Anspruch auf Bildungsurlaub haben.

... darf der Bildungsurlaub bis zu 10 Arbeitstage in 2 Kalenderjahren dauern.

... müssen Anträge spätestens 6 Wochen vor Beginn des Kurses gestellt werden.

Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales Berlin: Bildungszeit

... müssen Sie mindestens 6 Monate bei Ihrer Arbeitsstelle angestellt sein, bevor Sie Anspruch auf Bildungsurlaub haben.

... darf der Bildungsurlaub bis zu 10 Arbeitstage in 2 Kalenderjahren dauern.

... müssen Anträge spätestens 6 Wochen vor Beginn des Kurses gestellt werden.

Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Brandenburg: Bildungsfreistellung, Bildungsurlaub 

... müssen Sie mindestens 6 Monate bei Ihrer Arbeitsstelle angestellt sein, bevor Sie Anspruch auf Bildungsurlaub haben.

... darf der Bildungsurlaub bis zu 10 Arbeitstage in 2 Kalenderjahren dauern.

... müssen Anträge spätestens 4 Wochen vor Beginn des Kurses gestellt werden.

... müssen durchschnittlich mindestens 6 Stunden Unterricht pro Bildungsurlaubstag stattfinden; bei eintägigen Veranstaltungen sind es 8.

Stadtportal Bremen: Bildungszeit

... müssen Sie mindestens 6 Monate bei Ihrer Arbeitsstelle angestellt sein, bevor Sie Anspruch auf Bildungsurlaub haben.

... darf der Bildungsurlaub bis zu 10 Arbeitstage in 2 Kalenderjahren dauern.

... müssen Anträge spätestens 6 Wochen vor Beginn des Kurses gestellt werden.

... müssen durchschnittlich mindestens 6 Stunden Unterricht pro Bildungsurlaubstag stattfinden.

Behörde für Schule und Berufsbildung Hamburg: Bildungsurlaub

... müssen Sie mindestens 6 Monate bei Ihrer Arbeitsstelle angestellt sein, bevor Sie Anspruch auf Bildungsurlaub haben.

... darf der Bildungsurlaub bis zu 5 Arbeitstage pro Kalenderjahr dauern. Alternativ können Sie innerhalb von 2 Jahren bis zu 10 Bildungsurlaubstage geltend machen: dazu kann der nicht genutzte Anspruch auf Bildungsurlaub aus dem ersten Jahr auf das zweite übertragen werden, wobei dies der Arbeitsstelle vor Ende des ersten Jahres mitzuteilen ist.

... müssen Anträge spätestens 6 Wochen vor Beginn des Kurses gestellt werden.

... müssen durchschnittlich mindestens 6 Stunden Unterricht pro Bildungsurlaubstag stattfinden, wobei der Bildungsurlaub insgesamt 5 Tage am Stück oder einmal 2 und einmal 3 Tage in zwei Blöcken dauern muss.

Arbeitswelt Hessen: Bildungsurlaub

... müssen Sie mindestens 6 Monate bei Ihrer Arbeitsstelle angestellt sein, bevor Sie Anspruch auf Bildungsurlaub haben.

... darf der Bildungsurlaub bis zu 10 Arbeitstage in 2 Jahren dauern, wobei dieser Zeitraum immer mit dem 1. Januar eines ungeraden Kalenderjahres beginnt.

... müssen Anträge spätestens 8 Wochen vor Beginn des Kurses gestellt werden.

... müssen pro Bildungsurlaubstag mindestens 8 Unterrichtsstunden mit je 45 Minuten, d. h. insgesamt 6 Stunden Unterricht, stattfinden.

Weiterbildungsdatenbank Mecklenburg-Vorpommern: Bildungsfreistellung

... müssen Sie mindestens 6 Monate bei Ihrer Arbeitsstelle angestellt sein, bevor Sie Anspruch auf Bildungsurlaub haben.

... darf der Bildungsurlaub grundsätzlich bis zu 5 Arbeitstage pro Kalenderjahr dauern. Zusätzlich können ungenutzte Ansprüche aus dem vorangegangenen Jahr oder (bei Zustimmung der Arbeitsstelle!) den 3 vorangegangenen Jahren genutzt werden, sodass theoretisch bis zu 20 Tage Bildungsurlaub in einem Kalenderjahr möglich sind.

... müssen Anträge spätestens 4 Wochen vor Beginn des Kurses bei der Arbeitsstelle gestellt werden.

... müssen pro Bildungsurlaubstag durchschnittlich mindestens 8 Unterrichtsstunden mit je 45 Minuten, d. h. insgesamt 6 Stunden Unterricht, stattfinden. Dabei sollte der Bildungsurlaub in der Regel 5 Tage dauern (davon mindestens drei aufeinanderfolgende Tage).

Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung Niedersachsen: Bildungsurlaub

... müssen Sie mindestens 6 Monate bei Ihrer Arbeitsstelle angestellt sein, bevor Sie Anspruch auf Bildungsurlaub haben.

... darf der Bildungsurlaub bis zu 5 Arbeitstage pro Kalenderjahr dauern. Alternativ können Sie innerhalb von 2 Jahren bis zu 10 Bildungsurlaubstage geltend machen, wenn Sie dies vorher beantragen.

... müssen Anträge spätestens 6 Wochen vor Beginn des Kurses gestellt werden.

... müssen pro Bildungsurlaubstag mindestens 6 Unterrichtsstunden mit je 45 Minuten, also 4,5 Stunden Unterricht stattfinden.

... darf der Veranstaltungsort nicht mehr als 500 km von der Landesgrenze Nordrhein-Westfalens entfernt sein.

Ministerium für Kultur und Wissenschaft Nordrhein-Westfalen: Arbeitnehmerweiterbildung

... müssen Sie mindestens 6 Monate bei Ihrer Arbeitsstelle angestellt sein, bevor Sie Anspruch auf Bildungsurlaub haben.

... darf der Bildungsurlaub bis zu 10 Arbeitstage in 2 Kalenderjahren dauern.

... müssen Anträge spätestens 6 Wochen vor Beginn des Kurses gestellt werden.

... müssen durchschnittlich mindestens 6 Stunden Unterricht pro Bildungsurlaubstag stattfinden und der Bildungsurlaub soll mindestens 3 Tage dauern.

Ministerium für Wissenschaft und Gesundheit Rheinland-Pfalz: Bildungsfreistellung

... müssen Sie mindestens 12 Monate bei Ihrer Arbeitsstelle angestellt sein, bevor Sie Anspruch auf Bildungsurlaub haben.

... darf der Bildungsurlaub bis zu 6 Arbeitstage pro Kalenderjahr dauern. Davon sind 2 Tage bezahlte Urlaubstage, die weiteren Tage müssen zu 50 % über unbezahlten Urlaub, durch Überstundenabbau o. ä. gedeckt sein. Zum Beispiel sind bei einem viertägigen Bildungsurlaub 3 Tage bezahlter und 1 Tag unbezahlter Urlaub. Darüber hinaus kann man mit Zustimmung der Arbeitsstelle ungenutzte Ansprüche des laufenden Kalenderjahres auf das darauffolgende Jahr übertragen und so Bildungsurlaub „ansparen“.

... müssen Anträge spätestens 6 Wochen vor Beginn des Kurses gestellt werden.

Arbeitskammer des Saarlandes: Bildungsurlaub

... gibt es leider keinen gesetzlich verankerten Bildungsurlaub. Manche Unternehmen gewähren jedoch einen Sonderurlaub für Weiterbildungen – überprüfen Sie einfach Ihren Arbeits- bzw. Tarifvertrag oder fragen Sie direkt bei der Arbeitsstelle nach!

... müssen Sie mindestens 6 Monate bei Ihrer Arbeitsstelle angestellt sein, bevor Sie Anspruch auf Bildungsurlaub haben.

... darf der Bildungsurlaub bis zu 5 Arbeitstage pro Kalenderjahr bzw. zusammengefasst bis zu 10 Tage in 2 Kalenderjahren dauern.

... müssen Anträge spätestens 6 Wochen vor Beginn des Kurses gestellt werden.

Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt: Bildungsfreistellung

... müssen Sie mindestens 6 Monate bei Ihrer Arbeitsstelle angestellt sein, bevor Sie Anspruch auf Bildungsurlaub haben.

... darf der Bildungsurlaub in der Regel bis zu 5 Arbeitstage pro Kalenderjahr dauern. Auch eine Zusammenfassung von Bildungsurlaubstagen auf 10 Tage in 2 Kalenderjahren ist möglich, wenn es die besuchte Veranstaltung erfordert: kündigt man bis zum 30. September an, dass man die Ansprüche des laufenden Jahres im nächsten Jahr geltend machen möchte, bedarf es keiner Zustimmung der Arbeitsstelle. Bei einer rückwirkenden Zusammenlegung muss die Arbeitsstelle jedoch ihr Einverständnis geben. Die Zusammenfassung von ungenutzten Ansprüchen aus mehr als zwei Jahren bedarf auch einer Zustimmung der Arbeitsstelle.

... müssen Anträge spätestens 6 Wochen vor Beginn des Kurses gestellt werden.

Landesportal Schleswig-Holstein: Bildungsfreistellung – Bildungsurlaub 

... müssen Sie mindestens 6 Monate bei Ihrer Arbeitsstelle angestellt sein, bevor Sie Anspruch auf Bildungsurlaub haben.

... darf der Bildungsurlaub bis zu 5 Arbeitstage pro Kalenderjahr dauern.

... müssen Anträge spätestens 8 Wochen vor Beginn des Kurses gestellt werden.

Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Thüringen: Bildungsfreistellung

Schritt 2:

Entscheiden Sie sich für einen Kurs und melden Sie sich bei uns an!

Wollten Sie schon immer mal Köttbullar auf Schwedisch bestellen oder die norwegischen Firmenkunden in Ihrer Muttersprache begrüßen? Ganz verschiedene Kurse, ob mit oder ohne Bezug zu Ihrem Arbeitsalltag, können als Bildungsurlaub anerkannt werden. Diese Kurse erkennen Sie an dem Vermerk „Bildungsurlaub“ auf der Infoseite der Kurse.  Wenn Sie sich für einen Kurs entschieden haben, füllen Sie das Anmeldeformular zur Voranmeldung aus und geben Sie an, dass Sie einen Bildungsurlaub beantragen möchten. Schreiben Sie dazu, in welchem Bundesland der Bildungsurlaub anerkannt werden soll!

Keine Sorge: Die Anmeldung ist nicht verbindlich, bis Ihr Antrag auf Bildungsurlaub von Ihrer Arbeitsstelle genehmigt worden ist! Nach der Voranmeldung bekommen Sie von der Sprachschule die nötigen Unterlagen zugeschickt, die Sie für den Antrag bei Ihrer Arbeitsstelle benötigen.

Schritt 3:

Stellen Sie den Antrag auf Bildungsurlaub bei Ihrer Arbeitsstelle!

Reichen Sie dazu die in Ihrem Bundesland benötigten Unterlagen fristgerecht (i. d. R. 4–8 Wochen im Voraus, s. o.) ein und warten Sie auf die Genehmigung Ihrer Arbeitsstelle!

Schritt 4:

Reichen Sie den genehmigten Antrag bei der Sprachschule ein!

Wenn der Bildungsurlaub von der Arbeitsstelle genehmigt worden ist, leiten Sie die Genehmigung an die Sprachschule weiter, um die Kursanmeldung zu bestätigen. Ab jetzt sind Sie verbindlich für den Sprachkurs angemeldet.

Schritt 5:

Ab in den (Bildungs-)Urlaub!

Wir wünschen viel Spaß in Skandinavien! Die Teilnahme am gebuchten Kurs ist verpflichtend, und zum Abschluss bekommen Sie eine Teilnahmebestätigung, die Sie wiederum bei der Arbeitsstelle einreichen müssen.

Ein Hinweis zum Schluss: Wenn Sie verbeamtet oder in der Ausbildung sind, in Teilzeit oder in einem kleinen Unternehmen arbeiten, können besondere Regelungen gelten. Machen Sie sich am besten auf der jeweiligen Informationsseite Ihres Bundeslandes (s.o.) schlau!

Weitere Informationen zum Thema Bildungsurlaub finden Sie zum Beispiel hier.

Bildungsurlaub in Skandinavien