Schwedisch lernen – Anfängerkurs oder Konversation?

Anfänger und Fortgeschrittene

Wir arbeiten mit der Niveauskala des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen:

  • Anfänger – A1/A2
  • Fortgeschrittene – B1/B2
  • Weit Fortgeschrittene – C1/C2

Hier können Sie Ihr Sprachniveau in einem Einstufungstest selbst feststellen:
Niveau A2 , Niveau B oder Niveau C

Alle Unterrichtsformen sind sowohl für Anfänger wie für Fortgeschrittene geeignet. Anfängern empfehlen wir Vor-Ort-Unterricht oder Skype-Unterricht bzw. FaceTime-Unterricht (auch kombiniert mit Online-Unterricht), um die Aussprache zu hören und zu trainieren.

Fortgeschrittene können – je nach gewünschtem Schwerpunkt – situative Kommunikation und besondere Themengebiete im Vor-Ort-Unterricht und im Skype-, FaceTime- oder Telefon-Unterricht bearbeiten oder alternativ Grammatik und schriftlichen Ausdruck beim Online-Unterricht trainieren. Im Kombi-Unterricht ist eine Mischung aus allen Sprachkompetenzen möglich.

In einigen Städten bieten wir auch Sprachkurse in Kleingruppen an.

Konversation

Konversation können Sie sowohl mit einer persönlichen Lehrkraft im Distanzunterricht buchen oder auch an einem Konversationskurs in einer Stadt in Ihrer Nähe teilnehmen.

Im Distanzunterricht können Sie mit Ihrer Lehrkraft diskutieren, erzählen, Texte erörtern, Filme besprechen, Kunst und Kultur analysieren, die aktuelle Tagespolitik kommentieren oder auch einfach nur über ihren letzten Urlaub sprechen!

Interkulturelles Training

Wollen Sie in Schweden arbeiten und leben, bietet sich ein interkulturelles Training an, bei dem Sie mehr über kulturelle Unterschiede in der Kommunikation und im Arbeitsstil der Schwed/innen erfahren. Aber auch Alltagsfragen wie Wohnen, Arztbesuche und ggf. Kinderbetreuung bespricht unsere Trainerin mit Ihnen.

Schwedisch