Lerntipps

Würden Sie sich manchmal wünschen, leichter zu lernen, Eselsbrücken zu kennen? Hier ein paar Tipps:

  1. Lernen Sie eine der skandinavischen Sprachen konsequent und achten Sie bei Ihren Besuchen in Skandinavien auch immer auf die Ähnlichkeiten und Unterschiede zu den anderen Sprachen! Ein Beispiel: haben Sie einmal das System der angehängten Artikel verstanden (en telefon – ein Telefon, telefonen – das Telefon) können Sie auch die anderen zentralskandinavischen Sprachen lesen.
  2. Willkommene Eselsbrücken beim Lernen bilden natürlich die Verwandtschaftsbeziehungen der skandinavischen Sprachen mit dem Deutschen. Spielen Sie Detektiv und spüren Sie diese Beziehungen auf – auch wenn Sie dabei auf veraltete oder in der Bedeutung leicht geänderte deutsche Wörter treffen,
    z. B.:
    schwedisch/norwegisch alltid, dänisch altid – deutsch immer (< allzeit)
    schwedisch klocka, norwegisch/dänisch klokke – deutsch Uhr (< Glocke)
  3. Machen Sie sich auch die Nähe zum Englischen bewusst, z. B.:
    englisch pen – dänisch pen, schwedisch penna, norwegisch penn
    englisch take – dänisch tage (nehmen), schwedisch/norwegisch ta
    englisch sick – schwedisch sjuk, norwegisch syk, dänisch syg
                                                              (krank, vgl. das alte deutsche Wort siech)
    englisch much/many – schwedisch mycket/många, norwegisch mye/mange,
    dänisch meget/mange

Wenn Sie diese Tipps befolgen, haben Sie Skandinavien schon halb erobert!

lerntipps2

Print Friendly, PDF & Email